Wie alles begann...

...und jetzt arbeite ich mit Klangschalen.

Das war mein Gedanke als ich 2007 zum ersten Mal eine Klangschale in Händen hielt. 

Seit dieser Zeit hat mich das Thema Klang und Schwingung nicht mehr losgelassen.

Es folgten Fortbildungen mit Klangschalen und Weiterbildung im Rahmen von Stressreduktion durch Achtsamkeit. die Ausbildung zur Gong-Spielerin und die Einweihung in den 1. REIKI Grad.

 

Die von mir angebotenen Anwendungsformen reichen von einer kurzen Behandlung zur Entspannung, bis zur tiefen Erfahrung einer Klang-Anwendung je nach Bedürfnis und körperlicher Voraussetzung des Klienten. Meine Kenntnisse über die verschiedenen Klangschalen-Anwendungen erwarb ich bei der wundervollen Irina Trenker, welche ich durch meine eigene Erfahrung ergänzt und erweitert habe.

Umfangreiches Hintergrundwissen über die traditionelle Verwendung, Herkunft und Herstellung der verschiedensten Arten von Klangschalen erlangte ich durch mein Tätigkeitsfeld in der Klangschalen-Center GmbH. Während meinem Nepal-Aufenthalt hatte ich die Möglichkeit einen tieferen Einblick in die faszinierende Welt der Klangschalen zu erhalten.

 

Ergänzt wird mein Tätigkeitsfeld durch den Einsatz von Gongs. Die Ausbildung zur Gongspielerin bei Richard .. Sant-Subagh-Singh ließ mich das Erfahrungsfeld Klang und Schwingung um ein Vielfaches vergrößern. 

Durch meine langjährige Kundenbetreuung- und Beratung habe ich festgestellt, wie wichtig für mich der Kontakt mit Menschen ist. Es bereitet mir immer wieder eine große Freude zu helfen und meinen Erfahrungsschatz zu teilen.
 

Ich sehe es als meine Aufgabe, mein kompetentes Wissen in verschiedenen Anwendungsformen, Workshops & Seminaren weiter zu geben. Hierbei ist es mir ein großes Anliegen, die vielfältigen Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten von Klang & Schwingung nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis zu vermitteln. Getreu nach dem Motto: "Tue Gutes und sprich darüber".


Jeder soll aktiv als auch passiv erleben dürfen, wie Resonanz wirkt. 

  • Facebook

© 2020 by Katja Schweiger.